Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Herbstaussichten auf der Klewenalp

Das Gebiet Klewenalp-Stockhütte verspricht im laufenden, farbenprächtigen Herbst ideale Bedingungen für aussichtsreiche Wanderungen und Bike-touren für die ganze Familie.
Die goldenen Herbsttage können dank einer Saisonverlängerung der Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG noch länger erlebt werden. Bild: Turi Käslin

Die goldenen Herbsttage können dank einer Saisonverlängerung der Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG noch länger erlebt werden. Bild: Turi Käslin

Die «Goldi Familiensafari» verbindet die gesamte Region Klewenalp am Südufer des Vierwaldstättersees auf der wohl abwechslungsreichsten Rundreise der Schweiz. Mit fünf unterschiedlichen Transportmitteln ab/bis Beckenried ist ein unvergessliches Familien-Erlebnis garantiert. Nebst der längsten Luftseilbahn der Region gibt’s auf der Klewenalp den Holzspielplatz und Schweizer-Familie-Feuerstellen zu entdecken. Weiter führt die Safari zu Fuss auf breiten Kieswegen in 90 Minuten zur Stockhütte, wo ein grosser Spielplatz mit dem neuen Barfuss-Kneipp-Rundgang wartet.

Anschliessend geht’s per Bikeboard oder Gondelbahn nach Emmetten und im Postauto weiter in Richtung Seelisberg, zur neusten Attraktion «Geschichtsreise ». Von Seelisberg aus geht die Fahrt weiter per Standseilbahn zur Schiffstation Treib, von wo das (Dampf-)Schiff die Reisenden wieder zurück nach Beckenried bringt. Das Spezialbillett für die ganze Rundreise ist direkt am Bergbahnschalter oder beim Tourismusbüro erhältlich. GA und Kinderermässigungen sind auf der ganzen Strecke gültig.

Wer eine kürzere und sehr unterhaltsame Aktivität bevorzugt, der begibt sich auf die Suche nach dem Fuchs. Der neue Foxtrail Artemis auf der Klewenalp bietet Spannung, Rätselspass und beste Unterhaltung für die gesamte Familie an der erfrischenden Bergluft.

Beliebte Bike-Touren

Wenn die Bike-Saison in anderen Gebieten der Schweiz bereits zu Ende ist, beginnt mit dem Herbst die für viele Biker schönste Zeit des Jahres in unserer Region. Bei angenehmen Temperaturen und einmaliger Aussicht auf das Nebelmeer gibt es eine grosse Auswahl an Trails im gesamten Gebiet Klewenalp-Stockhütte. Die abwechslungsreichste und mitunter beliebteste Tour ist die Goldi-Route (SchweizMobil-Route 926).

Damit die goldenen Herbsttage etwas länger genossen werden können, verlängert die Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG die Saison. Planmässig würde die Saison bis zum 1. November dauern. Neu wird es vom 7. November bis 13. Dezember einen Wochenendbetrieb (jeweils Samstag und Sonntag) geben. Die Gondelbahn Emmetten-Stockhütte und die Luftseilbahn Beckenried-Klewenalp sind in Betrieb, einige Berggasthäuser sind ebenso geöffnet. Informationen zu Betriebszeiten und geöffneten Berggasthäusern sind unter www.klewenalp.ch abrufbar.

Preishits und eine «Versicherung»

Seit mehreren Jahren akzeptieren alle grösseren Bergbahnen in der Region Klewenalp-Vierwaldstättersee das GA und das Halbtax. Wer sein Ticket lieber online löst, profitiert von attraktiven Tageskarten-Preisen bereits ab 16 Franken. Vom 19. Oktober bis 8. November findet für alle Neu-Abonnenten der Vorverkauf für Winter-Saisonkarten und Jahreskarten statt. Die Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG bietet zusätzlich zu den nochmals attraktiveren Abo-Preisen neu eine Covid-«Versicherung » und zusätzliche Nutzungstage im November und Dezember an. Zudem können Abo-Besitzer von diversen Vergünstigungen in anderen Skigebieten und im Gebiet Klewenalp-Stockhütte profitieren. Die Jahreskarte für Erwachsene gibt’s ab 520 Franken, die Familien-Jahreskarte ab 1195 Franken. Buchung und Informationen auf der Website www.klewenalp.ch möglich. PD
  


Die Rigi zeigt sich im herbstlichen Kleid

Wenn die Nebelschwaden durch die Stadt ziehen, bietet sich für die Zentralschweizer ein Rigi-Besuch besonders an, um traumhafte Weitsichten und wärmende Sonnenstrahlen zu geniessen.

Der Blick übers Nebelmeer von einem der zahlreichen Aussichtspunkte auf der Rigi ist Genuss pur. Bild: PD
Der Blick übers Nebelmeer von einem der zahlreichen Aussichtspunkte auf der Rigi ist Genuss pur. Bild: PD

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen kühler und in den Tälern macht sich ein bekannter Begleiter des Herbstes bemerkbar. Der Nebel – so mystisch er auf Bildern auch dargestellt wird, kann er einem ab und zu schon aufs Gemüt schlagen. Höchste Zeit also, sich eine Auszeit zu nehmen und mit einer der Bahnen auf die Rigi zu fahren, um sich vom Hochnebel für ein paar Stunden zu verabschieden und den Vitamin-D-Speicher aufzufüllen.

Rigi-Kenner wissen es bereits: Einen der schönsten Rundumblicke geniesst man auf Rigi Kulm. Mit 1797 Metern über Meer ist er der höchste Gipfel der Königin der Berge. Ob Rigi-Kenner aber auch wissen, dass man bei guter Sicht von diesem Gipfel auch über 13 Seen und mehr als 600 Gipfelzacken erblickt?

Ein Ausflugsziel für die Seele

Um Kraft zu tanken und sich zu entspannen, ist man hier am richtigen Berg, sei es bei einem Besuch im Mineral- Bad & Spa auf Rigi Kaltbad oder einem ruhigen Spaziergang zu einer der Aussichtspunkte. Ob Wanderfreaks oder Bewegungsmuffel – weitsichtige Aussichtspunkte sind entweder in mehreren Wanderstunden oder bequem von der Station in ein paar Minuten erreichbar.

Ein unvergessliches Leseabenteuer in luftiger Höhe ist im Gebiet Rigi Scheidegg-Burggeist zu empfehlen. Der «Bänkliweg» erzählt zahlreiche Geschichten und Legenden über die Königin der Berge, denen man auf den Grund gehen kann. Auf über zwanzig Bänken des buchstäblich sagenhaften Bänkliwegs kann man sich bei goldener Herbststimmung gemütlich hinsetzen und sich von den mystischen Rigi-Sagen fesseln lassen.

Tierische Rigi-Bewohner

Tief ein- und ausatmen, der Natur lauschen und man merkt, dass man nicht alleine ist. Gämse, Dachse, Eichhörnchen, Füchse, Murmeltiere, Rehe, Hirsche und verschiedene Vögel können Tierliebhaber auf der Rigi beobachten. Besonders im Herbst, wenn die Blätter langsam ihre Farben ändern und das goldene Blättermeer in der Sonne glänzt, betten sich die tierischen Bewohner perfekt in die teilweise fast kitschige Postkartenidylle ein.

Dank den aktuellen Wildangeboten kommen auf der Rigi alle Wildliebhaber auf ihre kulinarischen Kosten. Vom reichhaltigen Vorspeisenbuffet über hausgemachte Wildspezialitäten bis hin zur vielseitigen Dessertauswahl: Die zahlreichen Gastronomiebetriebe bieten für jeden Gast ausgezeichnete Gerichte. Und wen die Wildsaison nicht anspricht, dem bieten die Gastronomiebetriebe feinste Schweizer Spezialitäten an und sorgen so für ein weiteres Highlight eines unvergesslichen Herbsttages. Ganz bequem und umweltschonend gestaltet sich die Anreise zu den Talstationen übrigens mit Bahn, Bus oder Schiff. Auf der Website www.rigi.ch findet man alle Informationen und Buchungsmöglichkeiten. PD