Anzeige

Mit Solaranlagen nachhaltig investieren

Willkommen beim Solar- und Dachprofi!

Flachdachanlage

2.05.2022

Dank der gesetzlichen Möglichkeit des Eigenverbrauchs können Photovoltaikanlagen heute wirtschaftlich betrieben werden.

Grossflächige Hallen von Unternehmen bieten eine ideale Grundlage um eine PV-Anlage zu installieren. Besonders lohnt es sich für Firmen, bei denen sich der Strombedarf auf den Zeitraum 8 bis 18 Uhr konzentriert – auf die Zeit am Tag also, in der auch die Sonne scheint und der Solarstrom direkt genutzt werden kann. Solche sonst nicht genutzten Dachflächen bringen so echte Erträge. Bei einer Lebensdauer von weit mehr als 25 Jahren amortisiert sich die Anlage innerhalb von 10 bis 13 Jahren. Je höher der Eigenverbrauchsanteil ist, desto schneller rechnet sich die Anlage. Der nicht selbst genutzte Strom wird ins Netz eingespeist und entsprechend vergütet.

Auch für private Haushalte lohnt sich der Bau einer Photovoltaikanlage. Vor allem dann, wenn der Vorteil des Zusammenschlusses zum Eigenverbrauch (ZEV) genutzt wird. So ist es jetzt möglich, die auf dem Dach gewonnene Solarenergie direkt an Mieter oder Stockwerkeigentümer zu verkaufen.

Wie schon erwähnt, ist für die Wirtschaftlichkeit ein hoher Eigenverbrauch wichtig. Dies ist möglich durch den bewussten Einsatz von Haushaltsgeräten oder das Laden des E-Autos, während die Sonne scheint. Mit einem Batteriespeicher kann zudem der überschüssige Solarstrom zwischengespeichert und dann genutzt werden, wenn auf dem Dach kein Strom produziert wird.

Die gängigsten Bauweisen von Photovoltaikanlagen im Überblick:

Indachanlage:

Bei einer Indachmontage werden Ziegel oder Faserzementplatten durch Solarmodule ersetzt. Durch die farbliche Abstimmung der Module und der Abschlüsse wird eine edle Optik erreicht.

Aufdachanlage:

Bei einer Aufdachanlage werden die Module mit einer geeigneten Unterkonstruktion auf dem Dach befestigt. Diese Montageart wird häufig bei bestehenden Dächern verwendet.

Flachdachanlage:

Beim Flachdach wird eine Aufständerung vorgenommen, damit können die Solarmodule in optimaler Ausrichtung und im besten Neigungswinkel aufgestellt werden. Die Unterkonstruktion wird mit Gewichten beschwert, somit entsteht keine Verletzung der Dachhaut.

Ob Sanierung oder Neubau, eine Photovoltaikanlage lohnt sich auf jeden Fall. Es ist nicht nur ein Beitrag an eine ökologische Stromversorgung, sondern auch eine interessante Geldanlage.

Dank der Förderprogramme des Bundes und unserer kompetenten Beratung ist der Bau solcher Anlagen noch einfacher zu realisieren.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne erstellen wir Ihnen eine kostenlose Offerte, um die Bau- und Planungskosten, die Wirtschaftlichkeit und die voraussichtlichen Fördergelder aufzuzeigen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.werth-ag.ch

Mit Solaranlagen nachhaltig investieren Image 5

Werth AG
Kernserstrasse 11
6056 Kägiswil
Telefon 041 660 16 70
info@werth-ag.ch