MSE – Die Maturitätsschule für Erwachsene

Interview mit einer Studentin

Frau Nicole Murer-Dillier, Sie sind 45 Jahre alt, haben Familie und sind als Musiklehrerin tätig. Was hat Sie da bewogen, noch die Maturität zu absolvieren?

Jetzt, wo meine Kinder älter werden, habe ich gemerkt, dass mein Hirn neue Herausforderungen braucht. Man ist nie zu alt, etwas Neues anzufangen! Da stand dann bald die MSE im Fokus. 

Wie hat Ihre Familie denn auf diese Idee reagiert? 

Der Entschluss, während rund dreier Jahre die Matura nachzuholen, ist von meinem Mann gut aufgenommen worden; jetzt war einfach ich an der Reihe. Die Kinder fanden es noch etwas seltsam, dass jemand freiwillig nochmals die Schulbank drücken möchte; jetzt amüsieren wir uns, wenn wir zum Beispiel in der Mathematik fast dasselbe lernen sollen.

Wie sind Sie denn gerade auf die Maturitätsschule für Erwachsene in Luzern gekommen – kannten Sie jemanden, der diese Schule besucht?

Nein, ich kannte noch niemanden. Der erfolgreich absolvierte Vorkurs hat mir dann bestätigt, dass ich die MSE schaffen kann und hier zur Schule gehen möchte. Ich hatte mir auch überlegt, die Berufsmatura nachzuholen, aber mit der eidgenössischen Maturität stehen mir später einmal alle Optionen offen.

Wie anspruchsvoll ist es für Sie, die Schule mit ihrem Stundenplan und der erforderlichen Lernzeit in den Alltag zu integrieren?

Das ist eine Frage der Organisation. Ich kann gut noch drei Nachmittage arbeiten. Da meine Tätigkeit als Musiklehrerin immer mehr in die Randstunden verdrängt wird, kann ich tagsüber zu Hause gut und konzentriert lernen, je nach Bedarf. Einfach der Mittwochnachmittag und -abend sowie der Samstag sind für den Präsenzunterricht in Luzern reserviert, das geht für mich aber bestens auf.

MSE – Die Maturitätsschule für Erwachsene Image 2

Maturitätschule für Erwachsene MSE
        


Das Sprungbrett in eine Wirtschaftskarriere

Absolventinnen und Absolventen eines Bachelor-Studiengangs der Hochschule Luzern – Wirtschaft sind gern gesehene Fachleute in der Berufswelt. Mehr als 97 Prozent finden nach dem Abschluss eine Arbeitsstelle. Das Studium bietet Möglichkeiten für individuelle Akzente und massgeschneiderte Lösungen – dank einem modularen Studienaufbau und zahlreichen Spezialisierungs- und Wahlmöglichkeiten (Minors). Vom Teilzeitstudium bis zum Auslandsemester ist alles möglich. Mit einem Bachelor der Hochschule Luzern – Wirtschaft erwerben Studierende einen Abschluss, der eidgenössisch anerkannt und berufsqualifizierend ist.

Bachelor-Studiengänge (Bachelor of Science)
– in Mobility, Data Science and Economics
– in Business Administration mit elf Majors: Controlling & Accounting, Finance & Banking, Human Resource Management, Immobilien, Kommunikation, Management & Law, Marketing, Mobilität, Public- & Nonprofit-Management, Tourismus, Value Network Management
– in International Business Administration mit drei Majors (in Englisch): Accounting, Finance & Banking, International Management & Economics, Tourism & Hospitality Management
– in Business Psychology mit zwei Majors: Arbeits- & Organisationspsychologie, Markt- und Konsumentenpsychologie
– in Hospitality Management SHL

Die konsekutiven Master-Studiengänge der Hochschule Luzern – Wirtschaft bauen auf den im Bachelor-Studium erworbenen Kompetenzen auf. Sie bieten eine fachliche Vertiefung mit einem Fokus auf wissenschaftliche Kompetenz und orientieren sich gleichzeitig an der praktischen Anwendung. Viele Master-Programme ermöglichen eine studienbegleitende Berufstätigkeit. Somit profitieren die Studierenden von einem unmittelbaren Wissenstransfer und können die Theorie direkt in der Praxis anwenden.

Master-Studiengänge (Master of Science)
– in Applied Information & Data Science
– in Banking and Finance
– in Business Administration mit vier Majors: Business Development & Promotion, Online Business & Marketing, Public & Nonprofit Management & Tourism
– in International Financial Management
– in Real Estate

www.hslu.ch/wirtschaft-studieren


Starten Sie mit uns Ihre berufliche Zukunft.

MSE – Die Maturitätsschule für Erwachsene Image 4

Wir bilden seit 25 Jahren Naturheilpraktiker in den verschiedenen Richtungen TEN oder TCM aus. Zum Therapieren oder als Einstieg in grössere Ausbildungen bieten wir Ihnen spannende Fachausbildungen an.

Warum Paramed?
Unser Unterricht ist planbar, und der Unterrichtsstoff wird in vielen Bereichen fach- und methodenübergreifend vermittelt. Und während des Praktikums in unserem Ambulatorium wenden Sie die Theorie an – unsere Fach kräfte begleiten Sie.

Interessiert?
Erfahren Sie alles um das Ausbildungsangebot am Informationsabend, oder rufen Sie uns an.

Neugierig?
Alle Daten und mehr auf www.paramed.ch

Paramed AG
Haldenstrasse 1
6340 Baar
041 768 20 70
info@paramed.ch  
    


Wädenswil? Fachhochschule? ZHAW!

Tolle Lage: Campus Grüental der ZHAW in Wädenswil. Foto: ZHAW, Frank Brüderli
Tolle Lage: Campus Grüental der ZHAW in Wädenswil. Foto: ZHAW, Frank Brüderli

Ob Biotechnologie, Chemie, Lebensmitteltechnologie, Umweltingenieurwesen oder Facility Management – die Studiengänge an der ZHAW in Wädenswil bieten interessante Perspektiven für die Zukunft. Mit einem Abschluss als Bachelor einer Fachhochschule ist man berufsbefähigt und hat gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt – national und international.

Das Departement Life Sciences und Facility Management der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften befindet sich in Wädenswil am linken Zürichseeufer. Über 1500 Studierende besuchen zurzeit die fünf Bachelor- und die drei Master-Studiengänge. Rund 600 Personen sind hier beschäftigt. Die Hochschule verfügt über moderne Labor- und Technologieräume und bietet durch die einmalige Lage im Grünen eine anregende Lehr- und Lernatmosphäre. Voraussetzung für ein Bachelor-Studium ist eine Berufslehre mit eidgenössisch anerkannter Berufsmatur. Ebenfalls zugelassen sind Personen mit einer gymnasialen Matura, für die je nach Studienrichtung ein dreimonatiges Laboreinführungspraktikum angeboten wird.
       

MSE – Die Maturitätsschule für Erwachsene Image 5

Mehr über die ZHAW und die fünf Bachelor-Studiengänge erfahren Interessierte an den Infoanlässen am Mittwoch, 4. März, sowie am Samstag, 21. März 2020, in Wädenswil. Dort erlebt man Hochschule hautnah und kann persönlich mit Dozierenden und Studierenden sprechen und Rundgänge besuchen.

Jetzt zum Infoanlass anmelden: www.zhaw.ch/lsfm/studieren