Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Lebenslange Bildung fördern

Entwicklung: Dank des erstklassigen Bildungssystems in der Schweiz kann das Unternehmertum von vielen gut ausgebildeten Fachpersonen profitieren. Damit das so bleibt, investiert UBS in Ausbildungsprojekte auf allen Altersstufen.
Egal, ob jung oder älter: Sich ein Leben lang neues Wissen anzueignen, macht Freude. Bild: Shutterstock

Egal, ob jung oder älter: Sich ein Leben lang neues Wissen anzueignen, macht Freude. Bild: Shutterstock

Die Wirtschaftskraft der Schweiz gründet auf erstklassiger Bildung sowie mutigem und innovativem Unternehmertum. Bei UBS geniesst Bildung schon immer einen hohen Stellenwert. Die Bank sieht das Erlangen von Wissen als eine langfristige Investition und unterstützt darum Projekte auf allen Stufen – von der Primarschule über die Ausbildung von Lernenden bis zum lebenslangen Lernen. Hand in Hand mit der Wissensvermittlung unterstützt und fördert UBS junge Menschen in ihrer Berufsbildung, Mitarbeitende bei der Aus- und Weiterbildung und Jungunternehmer.
    

Credo UBS: ausbilden, weiterbilden und fördern

In der Region Zentralschweiz ist UBS mit über 300 Mitarbeitenden ein bedeutender Arbeitgeber und bietet rund 65 Jugendlichen einen Ausbildungsplatz. 

Tagesschule Elementa AG

Lernende haben bei UBS die Möglichkeit, während ihrer Ausbildung verschiedenste Bereiche der Bank kennen zu lernen. Für Claudia Gasser, Regionaldirektorin UBS Zentralschweiz, ist klar, dass gut ausgebildete und engagierte Mitarbeitende auch im digitalen Zeitalter für zufriedene Kunden sorgen: «Eine nachhaltige Nachwuchs- und Talentförderung ist uns sehr wichtig. Genauso zentral sind aber auch lebenslanges Lernen und Offenheit für Neues», so Gasser. Darum sind die Entwicklungsmöglichkeiten für die Mitarbeitenden bei UBS vielfältig.

Dank der Breite an Geschäftsfeldern und der internationalen Ausrichtung umfasst das Stellenangebot bei UBS mehr als 250 Berufsbilder. Damit diese alle ein Leben lang dazulernen, bietet die UBS Business University den Angestellten ein vielfältiges Angebot zur Aus- und Weiterbildung. «So können wir auch sicherstellen, dass unsere Mitarbeitenden im heute schnell verändernden Arbeitsumfeld up to date bleiben und Talente gefördert werden», ist Claudia Gasser überzeugt. Auch ausserhalb der Bank werden Aus- und Weiterbildungen deshalb unterstützt.

ZugEstates

Aktiv bei verschiedenen Institutionen dabei

UBS trägt in vielfältiger Weise zum Schweizer Bildungssystem bei. So ist sie unter anderem Gründungspartnerin der Stiftung «SwissSkills», einer weitgreifenden Massnahme zur Förderung der Berufslehre sowie Partnerin von «Young Entreprises Switzerland» (YES), ein Angebot für Schulen der Oberstufen. In diesem Jahr ist die Partnerschaft mit dem neu eröffneten «OYM»-College in Cham hinzugekommen, das sich wie die UBS der Förderung und Ausbildung des Nachwuchses verschrieben hat.

bildxzug

«YES» (Young Enterprise Switzerland) – Wirtschaft und Unternehmertum erfahren

Erst wer selbst ein Teil der Wirtschaft ist, wer selber Unternehmer wird, versteht die entscheidenden Zusammenhänge besser. In der Praxis lernen, welche Schritte wichtig sind, damit ein Produkt oder ein Unternehmen Erfolg hat – das ist das zentrale Anliegen von «Young Enterprise Switzerland». Das Programm richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I und II. Es bringt Schule und Wirtschaft zusammen und fördert und begleitet individuelle Projekte. Die Schüler gründen selbstständig ein Unternehmen, entwickeln eine Geschäftsidee, erarbeiten Business- und Produktionspläne, widmen sich dem Marketing, üben sich im Verhandeln und Überzeugen und ernten – wenn alles gelingt – erste Erfolge. Ehemalige Projektteilnehmende und unterschiedliche Vertreter der Wirtschaft stehen ihnen dabei zur Seite. UBS fördert und unterstützt dieses Programm seit vielen Jahren.

www.young-enterprise.ch

Hochschule Luzern

«Swiss Skills» – für eine starke Berufslehre

Als Presenting Partner von «Swiss Skills» und als einer der grössten Lehrbetriebe der Schweiz fokussiert sich UBS auf die duale Berufsbildung. Deshalb unterstützt sie im Rahmen dieses Engagements sowie als Berufsbildner junge Menschen dabei, ihr volles Potenzial und Talent zu erkennen und dieses auch zu entfalten. «Swiss Skills» fördert in enger Zusammenarbeit mit den Partnern wie etwa UBS die Durchführung und Weiterentwicklung von Berufsmeisterschaften in der Schweiz und ermöglicht jungen Berufsleuten die Teilnahme an internationalen Berufsmeisterschaften wie «World Skills» oder «Euro Skills».

«Swiss Skills» verfolgt dabei drei wesentliche Ziele: Die Organisation fördert die Exzellenz der Berufsausübung, das Erleben von vielfältigen Berufen und sie hilft, das Image der Berufslehre in der Schweiz zu fördern und deren Ansehen zu stärken.

www.ubs.com/swiss-skills

Das Spiel zum passenden Beruf

Lebenslange Bildung fördern Image 1

Sich selbst zu kennen, ist der erste Schritt zur erfolgreichen Berufswahl. Mit dem Brettspiel «Swiss Skills Mission Future» kann die ganze Familie spielerisch eine Reise zu den eigenen Stärken antreten. Kundinnen und Kunden erhalten die multimediale Box kostenlos, Nichtkunden profitieren von einem Vorzugspreis.
 

Lebenslange Bildung fördern Image 2

Für die Bestellung einfach den QR-Code scannen. Das Angebot gilt solange Vorrat.